Hausunterricht-Musikschule Kinder Berlin

Musikschule in Berlin bietet Hausunterricht für Kinder an

Werbung

Ich erin­ne­re mich ger­ne an mei­ne Musik­schu­le aus der Kind­heit zurück. Die musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung beginnt bei unse­ren Kin­dern bereits sehr früh, denn Musik­in­stru­men­te sind belieb­te Kin­der­spiel­zeu­ge. Unse­re Toch­ter besitzt das obli­ga­to­ri­sche Xylo­phon, musi­ziert häu­fig an einem Kin­der­kla­vier oder nutz­te frü­her ger­ne ihren Musik­tisch. Wenn wir bei unse­ren Kin­dern eine Begeis­te­rung für Musik erken­nen, dann ist der Haus­un­ter­richt für Musik­un­ter­richt für uns genau das pas­sen­de Ange­bot. Die Vor­tei­le lie­gen auf der Hand, denn wir sind bei­de berufs­tä­tig und ich arbei­te viel im Home­of­fice. Bei dem Haus­un­ter­richt in den eige­nen vier Wän­den spa­re ich viel Zeit durch die weg­fal­len­den Fahr­ten zur Musik­schu­le und gleich­zei­tig kann ich wäh­rend des Musik­un­ter­richts wei­ter arbei­ten, aber habe eine Betreu­ung für mein Kind.

Klassische Musikschule vs. Musik-Hausunterricht

Die Musik­schu­le in Ber­lin “Musikunst” bie­tet genau den Haus­un­ter­richt und zählt wei­te­re Vor­tei­le auf ihrer Web­site auf. Der Trans­port von Musik­in­stru­men­ten fällt weg, die Park­platz­su­che ist in Groß­städ­ten meist ein gro­ßes zeit­fres­sen­des Aben­teu­er und wir spa­ren natür­lich die Kos­ten für das Ben­zin.  Zu den belieb­tes­ten Musik­in­stru­men­ten bei Kin­dern gehö­ren das Kla­vier, die Gitar­re, die Gei­ge und das Schlag­zeug. Der Gesangs­un­ter­richt ist eben­falls bis heu­te sehr beliebt.

Ich ken­ne die Begeis­te­rung noch aus mei­ner Zeit mit dem Spiel “Rock Band” für die Play­sta­ti­on, in dem wir bekann­te Musik­stü­cke mit dem Schlag­zeug, der Gitar­re und vor dem Mikro­fon auf­führ­ten. Es ist nicht nur ein tol­les Par­ty­spiel, son­dern wir übten mit Freun­den die Stü­cke in Per­fek­ti­on ein und träum­ten von einer eige­nen Band mit anschlie­ßen­der Musikkarriere.

Bei einer klas­si­schen Musik­schu­le mit einem Klas­sen-Sys­tem kann die per­sön­li­che Betreu­ung feh­len. Kin­der schlep­pen die Musik­in­stru­men­te mit sich und genie­ßen dann als Teil einer Grup­pe nicht die vol­le Auf­merk­sam­keit der Musiklehrer:innen. Das per­sön­li­che Coa­ching in den eige­nen vier Wän­den mit dem eige­nen Musik­in­stru­ment sorgt für eine indi­vi­du­el­le För­de­rung und auch das Lern­tem­po wird auf das Kind zuge­schnit­ten. Es muss sich nicht jede Woche mit ande­ren Kin­dern ver­glei­chen und gerät so schnell unter Druck.

Kinder schöpfen Kraft aus der Musik

Der Musik­un­ter­richt für Kin­der för­dert so unter­schied­li­che Facet­ten eines Kin­des. Die Ablen­kung von dem stres­si­gen Schul­all­tag vor dem eige­nen Kla­vier, der Fokus der eige­nen Ener­gie und Gefüh­le in die Drum­sticks des Schlag­zeugs oder das Sin­gen gegen den Frust oder Lie­bes­kum­mer. Die Musik ist ein brei­ter Trans­port­weg für Gefüh­le und Emotionen.

Am Wochen­en­de hat der Sohn des ver­stor­be­nen Schlag­zeu­gers Tay­lor Haw­kins die Men­schen berührt. Er setz­te sich bei dem Hit “My Hero” an das Schlag­zeug sei­nes Vaters und die Welt konn­te beob­ach­ten, wie er in die­sem Moment den Tod sei­nes Vaters ein Stück ver­ar­bei­te­te. Der SPIEGEL bezeich­net hier die­sen Moment als einen der “berüh­rends­ten Momen­te in der Rock­ge­schich­te”. Der 16-jäh­ri­ge Shane Haw­kins sorg­te dafür, dass nicht nur Front­sän­ger Dave Grohl die Trä­nen kamen, son­dern rühr­te ein Mil­lio­nen­pu­bli­kum im Internet.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Die­se Geschich­ten unter­strei­chen die gro­ße Kraft von Musik, mit der auch Kin­der ihre Ein­drü­cke und Erleb­nis­se ver­ar­bei­ten kön­nen. Dazu gehört ein gro­ßes Stück an Sicher­heit, wel­ches der Haus­un­ter­richt im eige­nen Kin­der­zim­mer oder in einer ver­trau­ten Umge­bung bie­tet. Das Musik­in­stru­ment steht an sei­nem gewohn­ten Platz, das Kind lernt an dem eige­nen Kla­vier oder einem ande­ren Musik­in­stru­ment. Dadurch ent­steht eine enge­re Bin­dung zwi­schen Musik­in­stru­ment und Kind, die den Lern­pro­zess ange­neh­mer macht, aber auch den Rück­zugs­ort manifestiert.

Musikschule in traditionsreicher Musik-Stadt Berlin

Ber­lin hat schon immer aus­län­di­sche Musiker:innen ange­zo­gen, aber auch groß­ar­ti­ge Bands und Musiker:innen her­vor­ge­bracht. Die Ärz­te und Ramm­stein haben ihre Wur­zeln in Ber­lin. Vor allem Schlag­zeug-Legen­de Bela B von “Die Ärz­te” ist ein Ber­li­ner-Ori­gi­nal und mit sei­ner Art, das Schlag­zeug im Ste­hen zu spie­len, ein außer­ge­wöhn­li­cher Musi­ker. Noch heu­te pil­gern Fans zu dem Apart­ment von David Bowie, wel­ches er damals in Ber­lin bewohnte.

In den Han­sa Stu­di­os in Ber­lin pro­du­zier­ten Fal­co, Depe­che Mode, U2 und vie­le ande­re musi­ka­li­sche Grö­ßen des Pop und im Rock ihre Sin­gles und Alben in Ber­lin. Ber­lin war schon immer eine Musik-Metro­po­le und bis heu­te gas­tie­ren die größ­ten Musiker:innen und Bands in Ber­lin, wenn die­se sich auf Deutsch­land-Tour­nee befin­den. Die­se Musik-Begeis­te­rung fes­selt die Ber­li­ner seit Jahrzehnten.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Kinder und Musik – das passt!

Vie­le Kin­der kom­men zum ers­ten Mal mit Musik in Berüh­rung, wenn Eltern die­se für das Ein­schla­fen oder die Beru­hi­gung ein­set­zen. Die Tonie Box ist ein Must-have für jedes Kin­der­zim­mer. Wenn Kin­der mit Gegen­stän­den die ers­ten Geräu­sche erzeu­gen kön­nen, dann bringt es die­se zum Strah­len. Knis­tern­de Foli­en, die Bau­stei­ne als Trom­meln umfunk­tio­niert, die ers­ten Trö­ten und dann die ers­ten Musik­in­stru­men­te als Geschenk zum Geburts­tag und Weihnachten.

Musik­stun­den eig­nen sich opti­mal als Geburts­tags­ge­schenk und Weih­nachts­ge­schenk für Kin­der. In Ber­lin kön­nen Sie auch einen Pro­be­mo­nat an einer Musik­schu­le für ihr Kind buchen. Ler­nen Sie die Musiklehrer:innen ken­nen, füh­ren Sie das Kind lang­sam an den Musik­un­ter­richt her­an und wenn bei­de Sei­ten zuein­an­der pas­sen, dann steht einer lang­fris­ti­gen Zusam­men­ar­beit nichts im Wege. Kin­der füh­ren stolz die ers­te Musik­stü­cke vor der Fami­lie auf, meis­tern immer kom­pli­zier­te­re Kom­po­si­tio­nen und viel­leicht möch­te es eines Tages auf die Bühne.

Wir kann­ten das Ange­bot mit dem Haus­un­ter­richt noch nicht, als unse­re Anmel­dung für die Musik­schu­le wegen Coro­na stor­niert wur­de. Unse­re Toch­ter zeigt gro­ßes Inter­es­se an Musik und daher sehen wir sie schon in ein paar Jah­ren im Musikunterricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.