Kinder-Kekse ohne Zucker

Zuckerfreie Kinder-Kekse für die Weihnachtszeit

Kin­der-Kek­se ste­hen bei unse­rer Toch­ter hoch im Kurs. Die Weih­nachts­zeit rückt in gro­ßen Schrit­ten näher und dar­um wer­den wie­der Kek­se und Weih­nachts­plätz­chen geba­cken. Wir haben uns lan­ge gefragt, ab wann unser Kind auch Spaß am Kek­se backen haben wird und die Ant­wort ist, dass mit kurz vor dem zwei­ten Geburts­tag das Kind schon wun­der­schö­ne Kek­se aus­ste­chen kann und über bei­de Backen strahlt.

Natür­lich darf unser Kind auch schon mal Zucker zu sich neh­men, aber heu­te haben wir zucker­freie Kek­se für die Kin­der gemein­sam geba­cken und sind nach fol­gen­dem Rezept vorgegangen.

Rezept für zuckerfreien Keksteig

Heller zuckerfreier Keksteig

  • 600 Gramm Din­kel­mehl (Type 630)
  • 400 Gramm But­ter (vor­her aus dem Kühl­schrank neh­men und auf Zim­mer­tem­pe­ra­tur temperieren)
  • 2 Eier (Grö­ße M)
  • 200 Gramm Puder-Erythrit
  • 1 Vanil­le­scho­te

Dunkler zuckerfreier Keksteig

Wenn ihr einen dunk­len Kek­steig für zucker­freie Kek­se haben wollt, dann mischt noch cir­ca 60 Gramm Kakao­pul­ver rein und ver­mischt dies mit 100 Gramm Milch, wel­che auch eine pflanz­li­che Alter­na­ti­ve sein darf. Das Kakao macht den Teig dunkler.

Herstellung und Backen von zuckerfreiem Keksteig

Ihr ver­mengt alle Zuta­ten und kne­tet dar­aus den Teig. Wir ver­wen­den hier unse­ren Ther­mo­mix, den wir zum Glück vor der Geburt unse­res ers­ten Kin­des gekauft haben. Die­ser muss dann für cir­ca zwei Stun­den kühl­ge­stellt wer­den. Dann ist der Teig auch ein­satz­be­reit. Wir haben jeweils einen dunk­len und eine hel­len Teig gemacht, den wir beim aus­rol­len wun­der­bar ver­mi­schen konn­ten, um dann zwei­far­bi­ge Kek­se ohne Zucker backen zu kön­nen. Nun könnt ihr gemein­sam mit dem Kind die Kek­se aus­ste­chen, bevor die­se dann in den vor­ge­heiz­ten Back­ofen kommen.

Die Kek­se küh­len wirk­lich schnell ab, wenn ihr die­se nicht zu dick gemacht habt. Unse­re Toch­ter hat­te gro­ßen Spaß mit den Aus­ste­chern und brach­te mir stolz einen selbst­ge­ba­cke­nen Keks in das Arbeits­zim­mer. Ich pro­bier­te den zucker­frei­en Keks und er schmeck­te wirk­lich fan­tas­tisch. So snack­ten wir unse­re ers­ten Weih­nachts­kek­se in Form von Her­zen, Ren­tie­ren und Erdmännchen.

Kinder-Kekse gehen immer

Unse­re Toch­ter fährt voll ab auf Kek­se. Zum Glück gibt es eini­ge kin­der­freund­li­che Kek­se im Dro­ge­rie­markt, wobei wir immer ganz genau auf die Zuta­ten­lis­te schau­en, weil vor allem Kin­der­kek­se häu­fig einen viel zu gro­ßen Zucker­an­teil haben. Wenn wir im Jahr 2021 von Kin­der­kek­sen spre­chen und ich habe ver­sucht die Quel­le zu dem Text mit dem Zucker­ge­halt zu fin­den, dann fin­den wir nur noch Anlei­tun­gen für die selbst­ge­ba­cke­nen Dal­go­na-Kek­se aus der Net­flix-Serie “Squid Game”. Eine Serie die gezeigt hat, dass nicht alle Eltern wis­sen, dass bei Net­flix auch ein Account für Kin­der erstellt wer­den kann oder Kin­der all­ge­mein nicht unbe­auf­sich­tigt über das Pro­gramm von Fern­seh­sen­dern und Strea­ming-Ange­bo­ten bestimm­ten soll­ten. Das ist aber ein ande­res Thema.

Backwaren in der Winterzeit

Back­wa­ren und Kin­der pas­sen ein­fach zusam­men, von daher sind vie­le Tra­di­tio­nen in der Weih­nachts­zeit dar­auf aus­ge­legt. Es gibt Mar­tins­bre­zel und Weck­män­ner zum Mar­tins­zug, dann kom­men die vie­len ver­schie­de­nen Weih­nachts­plätz­chen und natür­lich darf in der Advents­zeit der Kuchen auch nicht feh­len. Wenn hier in Köln der 11.11. gefei­ert wird, weil dann die Kar­ne­vals­zeit offi­zi­ell beginnt, dann sind die Bäcke­rei­en voll mit Ber­li­nern.  Die Weih­nachts­bä­cke­rei­en erle­ben Hoch­kon­junk­tur und es wird flei­ßig geba­cken, wie es schon unse­re Vor­fah­ren gemacht haben. Mei­ne Freun­din ist längst mit Freun­din­nen und Nach­ba­rin­nen zum gemein­sa­men Plätz­chen­ba­cken ver­ab­re­det, aber dann wird der Zucker wie­der eine grö­ße­re Rol­le spielen.

Faszination Kekse in jedem Alter

Kek­se fas­zi­nie­ren mich als Vater bis heu­te, denn wie ger­ne öff­ne ich abends mal eine Keks­mi­schung und zie­he die­se mal eben so weg. Ich selbst esse auch manch­mal ein paar der Kin­der-Kek­se oder bedie­ne mich an den gesun­den Snacks für Kin­der, vor allem dann wenn Kakao drin ist. Din­kel­kek­se sind wirk­lich sehr lecker und dar­um schaue ich immer häu­fi­ger mal in den Schrank mit den Snacks für unse­re Tochter.

Wel­che Rezep­te für zucker­freie Kin­der-Kek­se kennt ihr denn noch? Wir freu­en uns auf Tipps und Feed­back in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.